Eine Woche ganz im Zeichen der Politik

Auch in diesem Jahr absolvierte der Landesvorstand der WJ Bayern die Jahresgespräche mit Vertretern aller Fraktionen im Bayerischen Landtag sowie ausgewählten Ministerien. Dabei standen Zukunftsthemen ganz oben auf der Agenda.

Nicht erst seit Veröffentlichung der politischen Positionen zur Landtagswahl 2018 stehen die Wirtschaftsjunioren im engen Austausch mit den politischen Vertretern in Bayern. Traditionell tritt jeder neugewählte Landesvorstand im Frühjahr für Antrittsbesuche bei den Spitzen aller Fraktionen sowie relevanten Ministerien an. „Mit den Jahresgesprächen halten wir den Kontakt zu allen Parteien und kommunizieren die Forderungen der Wirtschaftsjunioren gegenüber der Politik. Sie sind eine weitere Chance, um wirklich etwas zu bewegen“, so die Landesvorsitzende Marlen Wehner.

So breitgefächert wie das Themenspektrum der Wirtschaftsjunioren, so viele unterschiedliche zukunftsrelevante Themen standen auch bei den diesjährigen Jahresgesprächen auf der Agenda. Neben den Voraussetzungen zur weiteren Digitalisierung, der Flexibilisierung von Arbeitszeiten sowie dem Ausbau von Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, wurde auch die Einführung des Schulfachs Unternehmertum diskutiert. „Damit soll auch zu einem positiven Unternehmerbild in der Öffentlichkeit beigetragen werden“, so Andreas Zacherl, der stellvertretenden Landesvorsitzende und Ressortleiter Unternehmertum der Wirtschaftsjunioren. Im Dialog mit der Politik ergab sich so auch die Gelegenheit, die Forderung der WJ nach einer verbesserten Transparenz bezüglich Angebot und Beantragung von Förderangeboten für Gründer zu platzieren.

Insbesondere in den Gesprächen mit Vertretern aus den Fachministerien wurden auch tagesaktuelle politische Themen diskutiert. So wurden die Herausforderungen des Brexits für die Bayerische Wirtschaft ebenso thematisiert wie die Auswirkungen neuester technologischer Entwicklungen. Bei weitestgehend allen Gesprächspartnern bestand Einigkeit, dass eine zukunftsfähige Wirtschaftspolitik auf der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Fach- und Führungskräften beruht. Ein Zeichen dafür, dass die WJ Bayern mit ihrem Jahresthema „Führung 4.0 – Effektive Führung im Wandel“ auch in diesem Jahr wieder voll ins Schwarze getroffen haben.