Auf Augenhöhe: Know-How Transfer im Europäischen Parlament

Der JCI European Know-How Transfer ist ein Austauschprogramm zwischen jungen Menschen, Führungskräfte und europäische Entscheidungsträger. Das Konzept dürfte einigen auf Landes- und Bundesebene bereits vertraut sein, wenige wissen aber das die Möglichkeit zum Austausch zwischen Junger Wirtschaft und Politik auch auf europäischer Ebene bietet.

Das Programm ermöglicht den Teilnehmern einzigartige Einblicke und Teilhabe am europäischen Entscheidungsprozess durch direkte Kommunikation mit den Mitgliedern des Europäischen Parlaments. Gleichzeitig lernen die Parlamentarier von jungen Führungskräften und Unternehmern mehr über deren
Herausforderungen vor Ort. Ein erfolgreicher Weg das Gegenseitig verständnis zu schräfen und Junge Menschen für die Politik zu begeistern und somit auch für Europa!

Ziele des Know-How Transfers

Das Hauptziel dieses Programms ist es, Kontakte zwischen den Mitgliedern des Europäischen Parlaments und jungen Unternehmern und Führungskräften zu knüpfen und somit den Wissensaustausch zu stärken. Im Zuge dessen sollen alle Teilnehmenden mehr über die Herausforderungen des jeweils anderen erfahren, Positionen austauschen und gemeinsam Lösungsansätze für die aktuellen Fragen unserer Zeit auf lokaler und nationaler Ebene entwickeln.

  • Austausch von Erfahrungen, gemeinsamen Herausforderungen, Positionen und Bedürfnissen
  • Schaffen gegenseitigen Verständnisses
  • Förderung der europäischen Idee
  • Abbau von Vorurteilen und Missverständnissen
  • Intensivierung des Netzwerks zwischen den Mitgliedern des Europäischen Parlaments
    und JCI-Mitgliedern
  • Entwickeln von Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit

Das internationale Programm mit Teilnehmern aus ganz Europa stärkt die europäische Identität weiter und ist Keimzelle für länderübergreifende Initiativen

Programm beim 15. EUKHT 2019:

29. September – 3. Oktober 2019 in Brüssel, Belgien

Tag 1: Interne Workshops behandeln, wie die Teilnehmer ihren Besuch im Herzen der europäischen Politik optimal nutzen können.

Tag 2: Die Teilnehmer treffen sich mit Vertretern der Europäischen Kommission um zu erörtern, wie die Europäische Union auf die Verwirklichung auf die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung ( Sustainable development Goals – SDGs) hinwirkt und wie junge Führungskräfte und die Zivilgesellschaft diesen Prozess unterstützen können.

Tag 3-5: Die Teilnehmer begleiten für drei Tage ein Mitglied des Europäischen Parlaments (MEP) z. B. zu Ausschusssitzungen, Lobby-Meetings, Pressekonferenzen und anderen Veranstaltungen und erhalten so Einblicke in die Arbeit eines Abgeordeten sowie des Europäischen Parlaments.


Anmeldung:

Bereits seit dem 1. April ist die Registrierung möglich unter jci.cc/eukht

99 EUR für JCI-Mitglieder bis zum 30. Juni (149 EUR für Nicht-JCI-Mitglieder)
149 EUR für JCI-Mitglieder bis zum 1. September (199 EUR für Nicht-JCI-Mitglieder)

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an Magdalena Riedel wenden unter: info@europe.jci.cc