Mit Schwung und zahlreichen frischen Ideen starteten die Wirtschaftsjunioren Bayern 2019 beim traditionellen Jahresauftakt im oberbayerischen Regen. Die jungen Unternehmer und Führungskräfte trafen sich zum Netzwerken und Austausch über Projekte und Themen des kommenden Jahres. Neben der Landesvorstandssitzung kamen Spaß, gute Laune und leckeres Essen auch in diesem Jahr nicht zu kurz.

„Ich freue mich sehr auf ein spannendes Jahr mit Euch für die Wirtschaftsjunioren Bayern“, sagte Marlen Wehner bei der Eröffnung der Landesvorstandssitzung am Samstag. Zahlreiche Projekte und vielseitige Themen wie Bildung, Unternehmertum, Internationales, Kommunikation und Innovation standen auf der Tagesordnung ebenso wie die diesjährige Landesakademie und die Kreissprechertreffen in Berlin und Ingolstadt.

„Wir sind ein großartiger Verband junger Unternehmer und Führungskräfte, der sich durch belastbare Netzwerke und einen vielfältigen Austausch auf Augenhöhe auszeichnet“, sagte Ressortleiter Unternehmertum und stellvertretender Landesvorsitzender Andreas Zacherl. Den vielseitigen thematischen Austausch zwischen den Unternehmern zu fördern sieht er daher als wichtige Aufgabe. Zu diesem Zweck wird er in diesem Jahr Businessforen ins Leben rufen, die er in einer „aktiven Stunde“ präsentierte. Ein weiterer Arbeitskreis beschäftigte sich mit dem Thema das Kreissprechertreffen in Ingolstadt abwechslungsreich zu gestalten

Am Vorabend der Tagung zeichneten die Wirtschaftsjunioren Bayern besonders aktive Kreise aus. Die Wirtschaftsjunioren Hof und die Wirtschaftsjunioren Augsburg waren die Sieger des Wettbewerbs „aktivster Kreis“ in Bayern. Herzlichen Glückwunsch an die engagierten Kreise und herzlichen Dank an die Wirtschaftsjunioren Regen für einen wieder einmal sehr gelungenen Jahresauftakt.

Ein starkes Team aus Bayern:
Landesvorsitzende und
stv. Bundesvorsitzender.